06/21/20

Bewährt

Wir haben mit diesem Futter über die Jahre die besten Erfahrungen gemacht: eine unserer Katzen hat sich mit diesem Futter von einer Darm-OP gut erholt und frisst (nach Abstimmung mit dem Tierarzt) dieses Futter nun dauerhaft (und nach wie vor gern). Unsere anderen Katzen erhalten dieses Futter bei Magen- und Darmproblemen - bisher hat es immer geholfen und wurde problemlos akzeptiert.

01/16/16 | Anika K.

Bedenkenlos zu empfehlen

Mein Kater "Sam" (Heilige Birma, 5 Jahre, 4,3 kg, Stubentiger) hat schon seit eh und je einen sehr empfindlichen Magen-Darmtrakt (TA sagt, dass es typisch für diese Rasse sei). Ein Moment der Unachtsamkeit meinerseits, und schwupps hat er sich am 'Menschenfutter' auf dem Teller bedient. Dann kann ich darauf warten, dass er am nächsten Tag Durchfall hat (und jeder der eine Langhaarkatze hat, weiß was das für Stress bedeutet). Für den Fall solcher kleinen Missgeschicke habe ich immer einen Sack Hill's i/d im Haus (Empfehlung unseres TA). Nach 2 bis 3 Tagen hat sich dann alles wieder normalisiert und er bekommt, ohne große Umgewöhnung, sein reguläres TF und NF. Ich kann von Glück reden, dass er auf das Hill's i/d total abfährt. Vor ein paar Jahren hatte er (vermutlich) eine Virusinfektion und 2 Wochen lang Durchfall. Medikamente haben nicht geholfen, erst das Hill's hat binnen weniger Tage eine massive Besserung seines gesundheitlichen Zustandes gebracht. Fazit: Ob Ausrutscher beim Naschen des falschen "Futters" oder richtiger Virus, ich würde es immer wieder erst mit dem Hill's i/d versuchen bevor ich zu Medikamenten greife. Der Preis ist natürlich saftig, aber dafür gibt es trotzdem keinen Punktabzug, denn es hält was es verspricht und wenn es dem Kätzchen gut geht, geht's der Katzenmama auch gut :)